Was ist Tierenergetik?

Die Tierenergetik befasst sich mit dem Energiesystem des Tieres. Hier ist bereits zu sagen, dass das Energiesystem dem Körpersystem übergeordnet ist. Das bedeutet, dass jegliches Ungleichgewicht vorerst auf der energetischen Ebene entsteht, bevor es sich dann auf der körperlichen Ebene manifestiert und als Symptom wie zum Beispiel Schmerz, Verspannung, Krankheit sichtbar wird. Des weiteren kann durch ein traumatisches Erlebnis eine Energieblockade entstehen. Ich bezeichne es gerne als eingekapselte Emotion. Dies kann zu unterschiedlichsten Auswirkungen auf der körperlichen Ebene führen.

 

Im Rahmen der Tierenergetik geht es um die Lebensenergie, welche in uns allen fließt. Die Quantenphysik hat bereits bestätigt, dass alles Energie ist und so sind es auch wir Menschen und ebenfalls die Tiere. Diese Lebensenergie versorgt uns ganzheitlich. Das heißt Körper, Geist und Seele. Tiere haben einen sehr tiefen und feinen Zugang zu dieser Energie. Das ermöglicht tiefsitzende Emotionen oder bereits manifestierte physische Symptome leichter zu lösen. Tiere sind da nicht so „verkopft“ wie wir Menschen und das kritische Hinterfragen entfällt. Tiere spüren, wenn etwas zu ihrem höchsten Wohl passiert und öffnen sich. Ist ein Ungleichgewicht jedoch schon länger von Bestand, könnte es etwas länger dauern, damit das gesamte System wieder in Balance ist und das Tier wieder in volle Lebensenergie eintauchen kann.

 

Die Tierenergetik ist eine behutsame Methode, um die Selbstheilungskräfte des Tieres zu aktivieren. Aus diesem Grund hat die Tierenergetik keine Kontraindikationen, da nichts hinzugefügt wird. Das Tier wird mit den unterschiedlichsten Methoden unterstützt und der naturgegebene Reflex zur Heilung wird aktiviert und dadurch kann die Energie im gesamten System wieder frei fließen.

 

In den unterschiedlichsten Bereichen kann die Tierenergetik Anwendung finden: Rückenprobleme, chronischer Husten, Asthma, Allergie, Hauterkrankungen, Tumor, Ängste, Unsicherheit, Angst alleine zu bleiben, fehlendes Vertrauen.

Hinweis

Meine Arbeit ersetzt nicht diese eines Tierarztes und stellt keine im tiermedizinischen Sinne dar. Des weiteren stelle ich keine klinischen Diagnosen oder gebe ein Heilversprechen. Ich verfolge mit meinen Methoden das Ziel die Selbstheilungskräfte des Tiers zu aktivieren, sodass sich das Tier durch die eigene innenliegende Kraft heilen kann.

Meridianbalance

Das Konzept der feinstofflichen Energieleitbahnen stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Diese Leitbahnen werden auch als Meridiane bezeichnet. Sie durchlaufen den gesamten Körper. Durch sie fließt die Lebensenergie. Die Meridiane sind des weiteren mit den inneren Organgen verbunden und darüber hinaus verbinden sie auch das Körperinnere mit seiner Oberfläche und das Gewebe mit dem Geist, mit den Gefühlen oder mit den Sinnesorganen. Fließt die Lebensenergie ungestört in diesen Meridiane und sind die beiden Elemente Yin und Yang in Balance, ist der Körper in dem Zustand der Gesundheit und die Organe bestens mit Energie versorgt. Ist es jedoch so und die Lebensenergie ist blockiert oder Yin und Yang ist nicht im Gleichgewicht, kann Unwohlsein und manifestierte Symptome auf der körperlichen Ebene die Folge sein. Ziel ist daher eine Stabilisierung beziehungsweise Wiederherstellung des Yin und Yang Prinzips und das freie Fließen der Lebensenergie. Im Rahmen der Meridianbalance werden genau diese feinstofflichen Leitbahnen der Lebensenergie behandelt, um blockierte Energie wieder zum fließen zu bringen und den Energiefluss zu harmonisieren.

 

Das Yin-&Yang Prinzip aufgrund der Polarität, welche existiert.

Yin:

Das Weibliche,irdische, negative, die Leere, Kälte

Hauptmeridian: Konzeptionsgefäß

Yang:

Das männliche, aktive, positive, Fülle, Hitze

Hauptmeridian: Gouverneursgefäß

Weder Yang noch Yin sind wichtiger als das andere. Beide werden zu gleichen Teilen benötigt, um Ausgleich zu schaffen.

Kinesiologie

Die Kinesiologie ist eine recht junge, alternative Heilmethode, welche sowohl psychische als auch physische Beschwerden aufspüren kann. Sie entstand durch den amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart. Die ganzheitliche Heilmethode verbindet die traditionelle chinesische Medizin und die Chiropraktik und hat einen ganzheitlichen Behandlungsansatz. Bedeutet Körper, Geist und Seele. Nichts ist voneinander getrennt. Die Anfälligkeit für Krankheiten kann steigen, wenn der Fluss der Lebensenergie gestört ist. Blockaden im Energiesystem gelten als Ursache für körperliche und seelische Beschwerden. Die wichtigste Methode in der Kinesiologie ist der Muskeltest. Da die psychischen und körperlichen Vorgänge im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind, liegt der Gedanke nahe, das es auch der Körper ist, welcher uns die Richtige Antwort nennen kann. Das, was wirklich benötigt wird. Der Muskeltest dient somit als Kommunikationswerkzeug, um den Körper zu verstehen. Es besteht die Meinung, dass die inneren Organe über Energieleitbahnen ( Meridiane) mit den verschiedenen Muskelgruppen verbunden sind. Kommt es zum Ungleichgewicht oder sogar zu Blockaden der Energieleitbahnen, drückt sich dies als Muskelschwäche in der zugeordneten Muskelgruppe wider. Genau dieser Mechanismus wird bei dem Muskeltest verwendet, um herauszufinden, was der Körper, was das Tier benötigt.

Rückenbalance

Mit Hilfe der Rückenbalance werden energetische Blockaden im Bereich der Wirbelsäule gelöst und in Folge dessen setzt eine Entspannung ein. Dies wird mit Hilfe von energetischen Techniken, Lockerungs- Dehnungsübungen erreicht. Das Energiesystem ist dem physischen Körpersystem übergeordnet. Das bedeutet, dass ein Ungleichgewicht zuerst im Energiesystem entsteht und dann als Symptom auf der Körperebene sichtbar wird. Durch energetische Impulse kann die Energie im Körper neu gelenkt werden, um die naturgegebenen Reflex der Heilung zu aktivieren. Die strukturelle Dysbalancen im Bereich der Wirbelsäule kann über das Lösen energetischer Blockaden, ebenfalls gelöst werden.

Themen Pferd

 

  • energetische Rückenbalance

  • Kiefergelenk lockern

  • Nacken lockern

  • Rücken wölben

  • Rücken heben

  • Lockerung Hals

  • Pendel Kopf/Schweif

Themen am Hund/Katze

 

  • energetische Rückenbalance

  • energetische Mobilisierung

  • Pendel Kopf/Schweif

  • Hinterbeine aktivieren

  • Übung - Schütteln

Farbbalance

Farben sind nicht nur Farben. Sie beeinflussen unseren menschlichen Organismus unbewusst physiologisch (Körper) und psychologisch ( Seele). Die Farbwirkung ist eine sehr persönliche Sache, da sie immer auf den Erfahrungen des Betrachters beruht. Genauso wie wir Menschen auf Farben reagieren, tun es die Tiere ebenfalls. Aus diesem Grund stellt die Farbbalance eine hervorragende Behandlungsmethode dar. Sie ist angenehm, stressfrei und du kannst sie nach Anleitung selbstständig zu Hause durchführen.

 

 Newton entdeckte das jede einzelne Spektralfarbe aus einer Energieschwingung mit einer bestimmten Wellenlänge entsteht und sich diese von Farbnuance zu Farbnuance verändert. Bei der Farbbalance geht also nicht um das Sehen, sondern um das Fühlen, Spüren und Schwingen. Genauso wie jede unserer Zellen schwingt, haben auch die Farben verschiedene Schwingungen.

 

Bei der Farbbalance wird der individuelle ausgetestete Bereich bestrahlt. Die Dauer und eventuelle Wiederholung werden ebenfalls kinesiologisch ausgetestet.

Tierkommunikation

Tierkommunikation ist eine telepathische Verbindung mit Tieren jeglicher Art. Diese telepathische Verbindung ist nichts übernatürliches, sondern jeder Mensch hat diese Fähigkeit. Leider wurde diese Fähigkeit über die Jahrzehnte deaktiviert, da diese sie nicht mehr von uns genutzt wird. Wir haben verlernt unseren 7. Sinn zu nutzen. Und wenn wir ihn sozusagen per Zufall verwenden, sei es das wir fühlen und vielleicht soagr auch wissen, was unser Tier uns sagen möchte, kommt sofort der Verstand und sagt:"Das kann nicht sein." In unserer Zeit bedienen wir unsere alltäglichen Sinne. Jedoch haben wir vergessen, dass unsere Wahrnehmung und vor allem unsere Intuition ebenfalls einen Großteil von uns ausmacht.

 

 Innerhalb der Tierkommunikation begebe ich mich bewusst in einen Alpha- Zustand. Den weißt jeder Mensch in einer Entspannungsphase, beim meditieren oder aber auch kurz vor dem einschlafen oder kurz vor dem aufwachen, auf. Laut Messungen der Hirnströme befinden wir uns dann in den Alpha – Wellen. Bei einem Zustand der tiefen Trance, wie zum Beispiel der Hypnose gelangen wir in die Alpha – Wellen, Theta – Wellen und Delta – Wellen.

 

Wenn ich mich im Alpha – Zustand mit deinem Tier verbinde, dann agieren meine linke und rechte Gehirnhälfte gleichermaßen. Demzufolge ist es mir möglich logisches Denken – Intellekt und die aus unserer physischen Welt, der 5 Sinne (linke Gehirnhälfte) mit den der rechten Gehirnhälfte, wie Vorstellungskraft, Intuition, Kreativität, Musik und Rhythmus zu verbinden. Durch diesen Vorgang treten wir automatisch mit unseren Herzen in Verbindung. Es entsteht dann eine Herzkohärenz. Eine Melodie, ein Beat.

 

In diesem Zustand ist es mir möglich mit Hilfe von Bildern, Worte und Gefühlen, welche mir dein Tier sendet, in Verbindung zu treten.

Wozu dient Tierkommunikation?

Tierkommunikation kann durch Fragen, welche dir auf dem Herzen liegen Anwendung finden oder aber auch bei ganz konkreten Sachen, wie einer Verhaltensauffälligkeit, bei einer Erkrankung, Veränderungsprozesse, behilflich sein.

Daher ist Tierkommunikation vielfältig einsetzbar. Kontaktiere mich sehr gerne und berichte mir von deinen Gedanken und deiner Frage und gemeinsam schauen wir, was die Möglichkeiten und der Schwerpunkt ist.

Du hast Fragen oder möchtest einen Termin vereinbaren?

Kostenfreies Gespräch vereinbaren

Vielen Dank!